Skolar V10 - neue Version mit erweiterten Funktionen


Mit der Version 10 ist Skolar in einer neuen, benutzerfreundlicheren und noch intuitiveren Version erschienen. Doch was ist seitdem genau passiert?

Lehrer finden nun auf der Startseite das neue Modul “Bildungsinhalte”, auf welchem sie mit nur einem Klick zu Websites offener Bildungsinhalten gelangen. Sie erhalten Zugriff auf unzählige Unterrichtsmaterialien, die sie sofort in Ihrem Unterricht einsetzen können – ohne Kosten. Im Skolar Noten- und Klassenbuch können Lehrer nun selbstständig die Noten Ihres Kurses verwalten. Schüler, und falls gewünscht Eltern, haben immer den Überblick über den aktuellen Notenstand und den Durchschnitt in den jeweiligen Fächern. Weiter besteht die Möglichkeit für Lehrer ein digitales Klassenbuch zu führen, in welchem z.B. abwesend gemeldete Schüler automatisch angezeigt werden. Notizen im Klassenbuch werden synchronisiert und archiviert. Lehrer können von der Übersichtlichkeit des intuitiv bedienbaren Klassenbuches profitieren. Unser bisher größter Fortschritt ist jedoch, dass es nun problemlos möglich ist, den Stunden-und Vertretungsplan aus anderen Programmen zu importieren. Alle Beteiligten haben dadurch Zugriff auf ihren individuellen Stundenplan. Bei Änderungen im Stundenplan werden Schüler, Lehrer und Eltern automatisch mittels Push-Benachrichtigung informiert. Zur Zeit ist ein Import aus Untis und Indiware vorhanden, wir arbeiten jedoch daran den Stunden- und Vertretungsplan auch aus anderen Programmen zu importieren. Neben neu hinzugefügten Schnittstellen, wurden auch die bereits bestehenden verbessert. Dadurch kann der Excel-Export nun vollständig frei konfiguriert werden. Darüber hinaus gibt es in Skolar einen neuen LDAP-Zugang, um Systeme von Drittherstellern an Skolar anzubinden. Wir freuen uns, schon bald mehr Neuigkeiten über Skolar zu verkünden.